Zustimmtaster ZB1

Zustimmtaster ZB1

Zustimmschalter Accept-B mit Handgriff ZB1

Zustimmschalter Accept-B mit Handgriff ZB1

ZB1

Mechanische Spezifikationen:

  • 3-stufige Schaltung (Aus-Ein-Aus)
  • Schalter mit Handgriff
  • redundante Kontakte erfüllen Sicherheitskategorie 4

Elektrische Spezifikationen:

  • Schutzart IP66
  • Betriebstemperatur -25°C…+60°C
  • optional mit Not-Aus

Zustimmschalter Accept-B mit Handgriff ZB1

Der B-COMMAND Zustimmtaster ZB1 ist ein 3-stufiger (Aus-Ein-Aus) Zustimmtaster, welcher ideal als Zustimmtaster im Gefahrenbereich eingesetzt werden kann. Das Gehäuse des ZB1 wurde extra für den dauerhaften Gebrauch entwickelt und besticht durch seine ergonomische Gehäuseform.

Die 2 Arbeitskontakte des integrierten Zustimmtasters sind Wechslerkontakte, welche dem Kunden mehrere Möglichkeiten der Verdrahtung bieten. Die redundante Kontaktkonfiguration erfüllt die Sicherheitskategorie 4.

Zusätzlich zum eigentlichen Zustimmtaster kann oben im Gehäuse ein Drucktaster oder ein Not-Aus-Taster montiert werden. Für die Befestigung bieten wir eine optionale Wandhalterung an. Die Kabeleinführung erfolgt von unten mittels einer Spriralkabelverschraubung.

Für optimalen Bedienkomfort ist die Betätigungskraft von Position 2 zu 3 für den zentrischen sowie den exzentrischen Druck absolut identisch: Selbst das Schalten mit nur einem Finger am äußeren Ende ist zuverlässig möglich.

Zusätzlich kann der B-COMMAND Zustimmtaster ZB1 noch mit einem Hilfskontakt (Öffner) ausgestattet werden, welcher für Überwachungszwecke eingesetzt werden kann. Neben der Standardfarbe gelb können wir Ihnen den Zustimmtaster ZB1 auch mit grauer oder schwarzer Gummikappe liefern. Für Applikationen im Bereich Automotive sind unsere Zustimmtaster-Gummikappen auch in silikonfreien Material erhältlich.

3-Stufige Funktionsweise Zustimmtaster (IEC 60947-5-8)

Die Funktionsweise unserer Zustimmungstaster ist 3-stufig bzw. basierend auf 3 Positionen. Die Arbeitskontakte werden in der Mittelposition betätigt. Hierfür haben wir konstruktionsseitig einen deutlich spürbaren Druckpunkt implementiert. Im Falle einer Panikhandlung / Verletzung würde der Bediener entweder fest zudrücken (3. Stufe) oder den Griff loslassen (1. Stufe). Beide Male würden die Arbeitskontakte deaktiviert werden und somit die Anlage gestoppt. Die 2. Stufe muss demnach aktiv betätigt und gehalten werden. Die Anwendung erfolgt vor allem beim Einrichten oder Warten von Maschinen oder Robotern innerhalb von Gefahrenbereichen.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH