Getriebeendschalter FRS

Getriebeendschalter FRS

Kompakter Getriebeendschalter für Kettenzüge und Winden

Getriebeendschalter Serie FRS mit bis zu 4 Kontakten

FRS

Mechanische Spezifikationen:

  • 2 – 4 Kontakte
  • Untersetzung von 1:15 bis 1:175
  • Sprungkontakte (1NO/1NC Wechsler)
  • verschiedene Nockenbreiten

Elektrische Spezifikationen:

  • Schutzart IP65
  • Betriebstemperatur -20°C…+60°C
  • 12mm Edelstahlwelle
  • Schutzklasse II

Getriebeendschalter FRS – der kompakte Nockenendschalter

Der neue Getriebeendschalter der Serie FRS sticht besonders durch seine geringen Abmessungen hervor. Als kleinster Getriebeendschalter unserer verschiedenen Baureihen kann er besonders dort eingesetzt werden, wo die Platzverhältnisse eine kritische Größe darstellen.

Generell dient der Getriebeendschalter zur Bewegungskontrolle von Industriemaschinen und industriellen Anlagen. Die Umdrehungen der Welle werden auf ein Nockenschaltwerk übertragen, durch welches mechanische Schaltkontakte betätigt werden. Sämtliche Varianten der Schaltkontakte sind als Hilfsstromschalter ausgeführt.

Für die Getriebeendschalter der Serie FRS stehen Untersetzungen von 1:15 bis 1:175 zur Verfügung. Der Schalter kann mit maximal 4 Schaltkontakten ausgestattet werden. Jede Nocke kann einzeln auf die gewünschte Position eingestellt werden und ermöglicht so das flexible Festlegen von Endlagen und Referenzpunkten.

Um Abrieb und Anrostung zu verringern, sind die Übertragungs- und Führungswellen der Zahnräder aus rostfreiem Edelstahl.

Alle Materialien, die in direktem Kontakt mit der Umgebung stehen, sind beständig gegen Gase, Öle und extreme Temperaturänderungen. Die umlaufende Gummidichtung ermöglicht einen optimalen Schutz gegen Staub und Wasser, so dass problemlos Schutzart IP 65 er­reicht werden kann. Der optimierte Innenraum ermöglicht eine schnelle und einfache Verkabelung.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH