Dokumentation

Katalog (637 kB)


Funksteuerung Jump


Funksteuerung JoySys

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns :

Tel:  040/538092-50
Fax: 040/538092-85
E-Mail

Funkfernsteuerung JoyPlus

Spezifikationen
  • bidirektionale Kommunikation
  • Display
  • bis zu 2 Joysticks + 6 Funktionstasten
  • Empfänger mit Gehäuse (IP65)
  • diverse Sonderlösungen auf Anfrage
Technische Eigenschaften
Anzahl Tastebelegungbis zu 2 Joysticks + 6 Funktionstasten + Not-Aus
SchutzartIP 65
Reichweite80 m
Betriebsdauer> 8 Stunden
Betriebstemperatur-10°C bis +55°C
Gewicht Handsender1100gr.
Bidirektionale Funkfernsteuerung – JOYplus

Die Serie JOYplus aus unserem Funkfernsteuerungs­programm ist mit der Möglichkeit der bidirektionalen Kommunikation ausgerüstet. Der Handsender kann hierbei nicht nur Befehle an das Empfangsteil senden, sonder auch Feedback vom Empfänger erhalten und verarbeiten.

Der Handsender kann mit bis zu 2 Joysticks, 1- oder 2-achsig,  ausgestattet werden, um mehrere Motoren gleichzeitig bedienen zu können. Er ist außerdem mit einem LCD-Display mit einer 24-stelligen alphanumeri­schen Anzeige bestückt, welche noch zusätzlich kleine Funktionssymbole abbilden kann.

Somit können dringend benötigte Informationen wie Gewicht, Abstand, Arbeitsbedingungen, Fehlmeldun­gen usw. dem Anwender direkt sichtbar gemacht werden.

Wenn die Maschine mit einer intelligenten seriellen Schnittstelle ausgestattet ist, ist die Art und Anzahl des Feedbacks nahezu unbegrenzt. In diesem Fall kann die Erzeugung von Nachrichten mit Hilfe eines kleinen Programms direkt von der Maschine übernommen werden.

Wenn keine serielle Schnittstelle zur Verfügung steht, können verschiedene ON/OFF-Inputs auf dem Display visualisiert werden. Die unterschiedlichen Zustände der Eingänge können dabei auch zur Anzeige vordefinier­ter Textbausteine führen.

Sicherheitsaspekte
Die Sicherheit steht bei jedem Produkt von B-COMMAND im Vordergrund. Alle Funkfernsteuerungen sind daher mit dop­pelten Steuerkanälen betrieben von doppelten Mikropro­zessoren ausgestattet. Jeder einzelne Mikroprozessor führt im Betrieb einen permanenten Funktionstest durch. Die Aus­gangsrelais sind mit 2 Sicherheitsrelais für die Stopp-Funktion versehen worden. Diese garantieren auch bei einem Ausfall jeglicher Art eine sichere Abschaltung der Maschine.

 

Zusätzlich sorgt ein 48-bit Schlüssel für eine individuell verschlüsselte Verbindung zwischen Sender und Empfänger.